Philipp McDonough      ist seit 2006 Mitglied des Landesverbandes. Über Praktika bei der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen sowie einer mit dem ECOSOC der Vereinten Nationen affiliierten NGO in Kalkutta, lernte er die Arbeit der Vereinten Nationen auch abseits der Theorie seines Studiums der Politikwissenschaften kennen. Nach Abschluss des Studiums leitete er über viele Jahre die Geschäftsstelle des Landesverbandes, ehe er 2016 als Büroleiter in den Mitarbeiterstab eines Berliner Abgeordneten wechselte.
 
Dr. Lutz-Peter Gollnisch        ist seit 2004 Mitglied unseres Landesverbandes und seit 2011 hat er den Vorsitz inne. Nachdem er von 1982 bis 1986 Rechtswissenschaften an der HUB studierte, absolvierte Herr Dr. Gollnisch ein Postgradualstudium am Centre for International Postgraduate Studies of Environmental Management (CIPSEM) und promovierte anschließend zum internationalen Umweltrecht. Derzeit ist Herr Dr. Gollnisch als Rechtsanwalt sowie stellv. Vorsitzender und Schatzmeister der ARGE Internationales Wirtschaftsrecht im DAV tätig und fungiert ebenfalls als Mitglied des Menschenrechtsausschusses des DAV.
 
Dr. Alice Halsdorfer       gehört als Schatzmeisterin dem Berliner UNESCO-Komitee an und arbeitet gleichzeitig in der Senatskanzlei Berlin.
 
Doris Hertrampf        trat 1981 in die Diplomatenlaufbahn des Auswärtigen Amtes ein, für das sie während ihrer Dienstzeit unter anderem als Referentin in Indien (Generalkonsulat Mumbai), in Südkorea (Botschaft Seoul) und in der Russischen Föderation (Botschaft Moskau) sowie als Leiterin der OSZE-Mission in Tallinn/Estland, als Botschafterin in Pjöngjang/Nordkorea und zuletzt als Botschafterin in Tadschikistan tätig war. Von 1996 bis 1999 war sie im Auswärtigen Amt stellvertretende Referatsleiterin für den Wirtschafts- und Entwicklungsbereich / 2. Ausschuss der Vereinten Nationen, und als Referatsleiterin von 2005 bis 2008 zuständig für Fragen der Generalversammlung, des 3. Ausschusses der Vereinten Nationen und der Sonderorganisationen.
 
       
Sara Alves   studiert Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin und ist aktuell auch Gesamtgruppenkoordinatorin der UNi-Gruppe. Im letzten Jahr hat sie an der MUN teilgenommen und sich viel mit den Vereinten Nationen beschäftigt. Generell möchte sie das Projekt „UN im Klassenzimmer“ mehr in die UNi-Gruppe involvieren und ebenfalls weiterhin die Zusammenarbeit des Landesverbandes mit der UNi-Gruppe voran treiben.
 
Conny Rubach        studierte in Berlin und Vilnius Geschichte und Politikwissenschaften. Seit 2015 ist sie im Berliner Schuldienst tätig. 2010 fand sie zur UNi-Gruppe, später zur DGVN, Lv. Berlin-Brandenburg e.V.. Seither spielen für sie UN-Themen auf möglichst vielen Ebenen eine Rolle. Was im Studium durch Projekte mit Schülern und Schülerinnen, Studierenden und Interessierten begann, setzt sich heute sowohl beruflich als auch in der Vorstandsarbeit für den Landesverband fort.
 
Klaus Strakos       ist dem Landesverband seit 1978 treu. Er hat zudem bereits einige Legislaturperioden im Vorstand hinter sich und ist zudem Rechnungsprüfer im Bundesverband.
 
Kei-Lin Ting-Winarto        ist seit 2015 im Vorstand aktiv. Derzeit arbeitet sie als Rechtsanwältin in der Deutschen Industrie- und Handelskammer. Ihr besonderes Interesse gilt der nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit sowie dem Bereich der Menschenrechte.
 
Lena Cornelis        absolviert aktuell ein Praktikum beim UN Department of Peace Operations in New York. Vorher hat sie Politikwissenschaft an der FU studiert und war seit ihrem ersten Semester dort Teil der UNi-Gruppe. Während sie zunächst die dort durchgeführten Schulprojekte koordinierte, ist sie seit Anfang 2019 auch Gesamtgruppenkoordinatorin der Hochschulgruppe. Im Studium hat sie einen Fokus auf die VN gelegt und 2018 ein Praktikum bei der Ständigen Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen absolviert. Ihren Master hat sie erfolgreich an der Hertie School of Governance abgeschlossen.