Zusammen mit Frau Derya Türk-Nachbauer, Sprecherin der Enquete-Kommission „Lehren aus Afghanistan“ werden wir über die Rolle Deutschlands und der Vereinten Nationen in Afghanistan sprechen. In der Enquete-Kommission des Bundestages sollen die unterschiedlichen Phasen des gesamten zivilen und militärischen deutschen Engagements in Afghanistan im Hinblick auf Zielsetzungen und Ziel­erreichungen analysiert werden.

Die Vereinten Nationen (UN) spielen seit dem Sturz der Taliban-Regierung im Jahr 2001 eine wichtige Rolle in Afghanistan. Die internationale Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, Frieden, Stabilität und Entwicklung im Land zu fördern.

Die UN-Mission UNAMA hat eine wichtige Rolle bei der Koordinierung der internationalen Hilfe und der Unterstützung der afghanischen Regierung gespielt. Die Mission hat gleichermaßen versucht, zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen und politischen Fraktionen zu vermitteln, um Konflikte zu lösen und den Friedensprozess voranzutreiben.

Allerdings hat sich die Lage in Afghanistan in den letzten Jahren verschlechtert und die Vereinten Nationen sehen sich zunehmend mit Sicherheitsproblemen konfrontiert. Wir werden die jüngsten Entwicklungen des Landes erörtern und Lehren aus dem VN-Engagement ziehen.

Diskutieren Sie mit Derya Türk-Nachbauer, stellen Sie Fragen und bringen Sie sich gern mit ein.

Wann?

25.05.2023 ab 18 Uhr

Wo?

Café You’re Welcome (Große Hamburger Str. 16, 10115 Berlin)

Anmeldungen bitte an anmeldung@dgvn.berlin

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

neun + acht =